TR | DE

Presse & Veranstaltungen

AUF PASSEN, STRAFRECHTLICHE SANKTIONEN!

Am 16. Februar 2018 fand in Kooperation mit ATIAD eine Informationsveranstaltung zum Thema "Datenschutz-Grundverordnung" im Inter Continental Hotel in Düsseldorf statt. Aziz Sarıyar, Vorstandsvorsitzender von ATIAD e.V., machte in seiner Eröffnungsrede darauf aufmerksam, dass die Firmen ab 25. Mai 2018 für die persönlichen Daten ihrer Kunden und Mitarbeiter mehr Verantwortung übernehmen müssen und hob hervor, dass die alte Verordnung unter den heutigen Bedingungen unzureichend war.

"Als Verband türkischer Unternehmer in Europa nehmen wir die Themen unter die Lupe, die die Geschäftswelt betreffen und nehmen es in unsere Verantwortung, die Unternehmer über diese Themen zu informieren", versichert Sarıyar. "Um sicherzustellen, dass Unternehmen nicht unter den Vorgaben leiden, muss sehr gut geprüft werden, was die neuen Regelungen mit sich bringen. Die Datenschutz-Grundverordnung schätzt die Privatsphäre des Menschen. Eine wichtige Voraussetzung für Unternehmen, um sicherzustellen, dass ihre Kunden und ihre Mitarbeiter ihre Daten schützen. Unternehmen, die sich nicht an die Regeln halten, unterliegen hohen strafrechtlichen Sanktionen." Nach Sarıyar, klärte Kutlay Erdal Şimsek von Ereteam über die neuen Regeln auf und verwies darauf, dass die Strafhöhe bei Datenschutzverstößen auf bis zu 20 Millionen Euro steigen kann. Von den Firmen Ereteam und Omerd informierten Gökçe Kırbacı, Serkan Esen und Selim Besimzade die Teilnehmer über die IT-Lösungen, die genutzt werden könnten.

galeri
galeri
galeri
galeri
galeri
galeri