TR | DE

Presse & Veranstaltungen

AKIF ÇAĞATAY KILIÇ, JUGEND- UND SPORTMINISTER DER REPUBLIK TÜRKEI, ZU BESUCH BEI ATIAD

Akif Çağatay Kılıç, Jugend- und Sportminister der Republik Türkei, besuchte am zweiten Tag seiner Deutschlandreise ATIAD in der Verbandszentrale in Düsseldorf und kam mit ATIAD-Mitgliedern und dem ATIAD-Vorstand zusammen.

ATIAD Vorstandsvorsitzender Aziz Sarıyar und seine Vorstandskollgen Müfit Tarhan (Humintech GmbH), Derya Aşçı (Meba Steel and Industial Supplies Trade GmbH), Çağlar Kepekçi (Merinos Medipa Handels GmbH) und ATIAD Geshäftsführer Ömer Sağlam informierten Minister Kılıç über die Tätigkeiten von ATIAD. Vor allem die Aktivitäten des Verbandes im Jugend- und Sozialbereich waren für den Minister von besonderem Interesse.

Das Gespräch mit dem Minister fand unter Ausschluss der Presse- und Medienvertreter statt. Der ATIAD-Vorstand äußerte sich dem Minister gegenüber kritisch über die  jüngsten Ereignisse in der Türkei. Vor allem der Umgang mit den Jugendlichen bei den Gezi-Protesten sei inakzeptabel und besorgniserregend gewesen. Der Vorstand unterstrich zudem, dass NGO´s die in Deutschland die Belange der türkischen Gesellschaft vertreten, überparteilich organisiert sein müssten, nur so sei ein nachhaltiger Erfolg möglich wäre.   

Nach dem Gespräch stellte sich Minister Kılıç den Fragen der Presse- und Medienvertreter und äußerte sich zu dem Treffen. Er sagte, dass man sich gegenseitig kennengelernt und ausgetauscht habe. Die Verbandsvertreter hätten gewisse Anliegen vorgetragen. Man habe zudem Überlegungen darüber angestellt, wie man die in Deutschland lebenden türkischstämmigen Jugendlichen besser und schneller in das Sozial- und Berufsleben integrieren könne und vor allem welchen Beitrag sein Ministerium dazu leisten könne.

galeri